Mayonnaise aus dem Glas??? Muss nicht sein! Wir erklären euch hier, wie ihr eine Mayonnaise blitzschnell selber zubereiten könnt! Sie schmeckt super, ist einfach zu machen und garantiert ohne jeglichen Zusatzstoffe (auf Grund dessen, sollte sie aber bitte auch recht schnell verzehrt werden ;-) ). Wir stellen euch  das Grundrezept einer Mayonnaise vor, natürlich könnt ihr es immer nach Lust und Laune variieren – mit etwas Knoblauch zaubert ihr z.B. eine leckere Ajioli, mit Wasabi den passenden Begleiter zu asiatischen Gerichten. Wir wünschen euch viel Spaß dabei :-)

 

 

Zutaten:

 

  • 2 Eigelb
  • 250-300 ml neutrales Pflanzenöl (z.B. Rapsöl)
  • 1 gehäufter TL Senf
  • Saft einer halben Zitrone
  • Salz, Pfeffer
  • Nach Belieben einen Spritzer Tabasco

 

Zubereitung:

Für die Mayonnaise werden nur die Eigelbe benötigt, deshalb zunächst die Eier trennen und die Eigelbe in eine Schüssel geben. Dann den Senf dazu geben und alles so lange verrühren, bis die Masse schön schaumig ist. Dann das Öl in einem dünnen Strahl langsam zufließen lassen, dabei ständig mit dem Schneebesen (oder Rührgerät) weiter rühren. Die Masse so lange schlagen, bis sie die gewünschte Konsistenz erreicht hat.

Mit Salz, Pfeffer, etwas Tabasco und Zitronensaft abschmecken.

 

Tips und Tricks:

 

1.) Was ist zu tun, wenn die Mayonnaise geronnen ist

Die Mayonnaise an sich, ist dann leider nicht mehr zu retten. Aber der “Patzer” ist trotzdem schnell behoben. Einfach ein neues Eigelb zusammen mit Senf in einer Schüssel verrühren und komplett neu beginnen. Wenn die Masse dann die richtige Bindung hat, statt mit Öl die geronnene Mayonnaise tröpfchenweise dazugeben – schon ist alles wieder gut :-)

2.) Je kälter, desto besser

Zwar werdet ihr in einigen Rezepturen lesen dass die Zutaten Zimmertemperatur haben sollten, wir haben jedoch die Erfahrung gemacht das die Mayonnaise besser gelingt, wenn die Zutaten kälter sind. Wenn die Eier also direkt aus dem Kühlschrank kommen, ist das absolut ok.

3.) Das Öl Langsam hinzufließen lassen

Dies ist wirklich ein ganz wichtiger Tip von uns! Wenn das Öl zu schnell, oder zu viel auf einmal hineingegossen wird, dann wird euch die Mayonnaise gerinnen….was ihr dann macht : siehe Nr.1 :-)

Rezeptvorschlag -  Simple aber lecker: Pommes Frites mit Mayonnaise (beides selbstgemacht!)

Um  selber Pommes Frites zu machen, einfach Kartoffeln (je nach Sorte) schälen und in fingerdicke Stücke schneiden. In kochendem, gesalzenen Wasser kurz anblanchieren. In der Zwischenzeit in einem Topf Pflanzenfett erhitzen. Die Kartoffeln gut trocken tupfen und in dem Fett ausfrittieren bis sie den gewünschten Bräunungsgrad erreicht haben. Auf einem Küchenpapier abtropfen lassen, mit Meersalz bestreuen – Fertig!