Die Reifen an meinem Auto sind gewechselt, Mütze und Schal liegen griffbereit – kurzum ich bin bestens auf den Winter vorbereitet! Aber so gaaaanz will ich ihn doch noch nicht rein lassen. Viel zu sehr liebe ich die Schätze, die uns der Herbst bringt. Also haben wir vergangenes Wochenende auf dem schönen Ettlinger Markt noch ein paar Steinpilze ergattert. Da wir auf Klasse statt Masse setzen, hat die Menge nicht ganz für ein Hauptgericht ausgereicht. Dafür haben wir uns diese schöne Vorspeise ausgedacht! Viel Spaß damit – und nutzt die Pilzzeit noch aus!!

 

 

Zutaten für 4 Portionen:
  • 300 g Kartoffeln
  • 300 g Sellerie
  • 100 g Saure Sahne
  • 400 g Steinpilze
  • eine Zehe Knoblauch
  • eine Schalotte
  • eine Zitrone
  • eine Hand voll Petersilie
  • etwas Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

 

Zubereitung:

 

 

Als erstes einen großen Topf mit Wasser aufsetzen und dieses kräftig salzen. Kartoffeln und Sellerie schälen und in grobe Würfel schneiden. Sobald das Wasser kocht, eine Knoblauchzehe sowie die Kartoffel-, und Selleriestücke hinein geben. Alles etwa 10 bis 15 Minuten kochen lassen.

 

 

Während das Gemüse kocht, ist genug Zeit sich um die Steinpilze zu kümmern. Zunächst die Pilze vorsichtig mit einem Pinsel von Schmutz entfernen und unschöne Stellen wegschneiden. Anschließend in kleine Würfel schneiden.

 

 

Für das begleitende Kräuteröl die Petersilie waschen und trocken tupfen. Dann mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer in einem Mörser zerstoßen, bis eine schöne Paste entstanden ist.

 

 

Die Paste mit Olivenöl aufgiesen. Scharlotte schälen, in hauchfeine Würfel schneiden und zu dem Kräuteröl geben. Alles miteinander verrühren und gegebenenfalls noch je nach Geschmack abschmecken.

 

 

Wenn die Kartoffeln und der Sellerie weich gekocht sind, kann die Kartoffelpresse zum Einsatz kommen. Nach und nach das Gemüse durchpressen. Wenn es die gewünschte Konsistenz hat, die Saure Sahne dazugeben und gut verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

 

Schließlich eine Pfanne aufsetzen und erhitzen. Die Steinpilzwürfel hineingeben und bei starker Hitze kurz anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und wie gewünscht anrichten.

Wir haben unser Steinpilztartar noch mit ein paar Chilifäden und rosa Pfefferbeeren garniert.

Guten Appetitt!