Wenn man aus dem Fenster schaut, lässt es sich definitiv nicht mehr leugnen – der Herbst ist da! Heute zeigt er sich leider eher von seiner mißmutigen Seite, mit tristem Grau und unaufhörlichen Regengüssen. Doch er kann auch anders….an manchen Tagen schafft sich die Sonne ihren Weg durch die dichte Wolkenwand und lässt unsere Wälder in allen möglichen Farbnuancen von Goldgelb, über Orange bishin zu dunklen Rottönen erstrahlen. Orange? Da kommt einem leidenschaftlichen Koch doch gleich noch ein anderer Gedanke den man mit der herbstlichen Zeit verbinden könnte :-) Denn Herbstzeit ist definitiv auch Kürbiszeit! Und so kam uns heute der Gedanke mal wieder eine Kürbissuppe zu kochen. Da Judith immer von der Kürbissuppe ihrer Mama schwärmt, wurde heute das Rezept ausprobiert. Das Resultat? Es schmeckt unfassbar lecker!!!! Probiert es unbedingt aus – und ein herzliches Dankeschön an Judith’s Mama :-)


Zutaten (Für 4 Personen):
Für die Suppe:
  • 1 kleiner Hokaidodokürbis
  • 1 rote Chilischote
  • 1 Stk. Ingwer ( ca. Daumengroß)
  • 1 Zwiebel
  • 1-2 Dosen Kokosmilch
  • 1/4l Weiswein
  • etwas Olivenöl
  • Kürbiskerne
  • steirisches Kürbiskernöl
  • etwas Creme Fraiche

 

Für die Crostinis:
  • Brötchen, oder Brot (am besten passt Vollkornbrot zu dem Ziegenkäse)
  • Ziegenkäse
  • wenn gewünscht, etwas Feige
  • Salz, Pfeffer

 

Zubereitung:

Den Kürbis waschen, entkernen und in kleine Stücke schneiden (da der Hokaidokürbis eine sehr weiche Schale besitzt, kann diese getrost mitverwendet werden!). Zwiebeln, Ingwer und Chili schälen bzw. waschen und in hauchfeine Würfel schneiden. Zusammen mit dem Kürbis in etwas Olivenöl kurz andünsten und mit dem Weiswein ablöschen.

Wenn alles “weich” gekocht ist, die Kokusmilch dazugeben und kurz aufkochen lassen. Die Suppe mit Salz und Peffer wie gewünscht abschmecken und mit dem Mixer pürieren.

Für die Ziegenkäse-Crostinis das Brötchen (oder Brot) in dünne Scheiben schneiden, mit 1-2 Scheiben Ziegenkäse belegen, mit Salz und Peffer würzen und ca. 5-10 min in den vorgeheizten Backofen (ca. 200°C) geben, bis sie schön kross sind.

Die Suppe in ein Schälchen abfüllen, mit Creme Fraiche, Kürbiskernen und ein paar Tropfen des steirischen Kürbiskernöls garnieren und zusammen mit den Crostinis servieren!

Lasst es euch schmecken :-)