Ich mag die schwäbische Küche sehr gerne. Nach Käsespätzle und dem Kartoffelbrot haben wir uns diesmal an eines der “urschwäbischsten” Gerichte überhaupt herangewagt: Die Maultasche.

Maultaschen begleiten mich schon soweit ich denken kann. Sie waren sowohl das erste Gericht das ich kochen konnte, als auch das erste Gericht das ich von meinen Freunden gekocht bekommen habe. Dabei war der Phantasie keinerlei Grenzen gesetzt. Mal gab es Maultaschen aus der Brühe, in Streifen geschnitten und angebraten, in Streifen geschnitten zusammen mit Ei gebraten…usw. :) Geschmeckt hat es jedenfalls (meistens!). Naja, und da ich ja jetzt im schwäbischen Land wohne, war es wohl höchste Zeit die geliebte Maultasche einmal von Hand zu fertigen. (Kurze Anmerkung an alle Badener und das restliche Deutschland: Ihr glaubt nicht WIE viele Maultaschenvarianten ihr hier in Supermärkten findet – Wahnsinn!!!) Es gibt diesmal eine Maultasche mit Hackfleisch-Gemüse-Füllung. Zugegeben einen Tick schlechter gerollt als es vielleicht ein Schwabe kann, aber mindestens genauso lecker!

 

Maultaschen1

 

Zutaten:

Für den Teig:
  • 125 g Mehl Typ 00
  • 125 g Griesmehl
  • 2 Eier
  • 25 ml Wasser
  • etwas Salz
  • ein paar Tropfen Öl
Für die Füllung:
  • 200 g Rinderhack
  • 200 g Schweinehack
  • 100 g Sellerie
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Bund Majoran
  • 100 g Karotten
  • 1 große Zwiebel
  • Salz
  • Pfeffer
Für die Brühe:
  • 1 Bund Suppengrün
  • etwa 3 Liter Wasser
  • Salz, Pfeffer

 

maultaschen2

 

Das Gemüse waschen, einen Teil davon in grobe Stücke schneiden. Einen topf aufsetzen und das Gemüse kurz darin anrösten. Wasser dazugeben, einmal kurz aufkochen lassen und dann weitere 2 Stunden leicht köcheln bzw. ziehen lassen.

Die Mehlsorten in eine Schüssel geben. Eier, Wasser und etwas Öl hinzufügen und die Zutaten vermischen.

 

Maultaschen3

 

Die Masse nun gut verkneten, bis ein schöner, homogener Teig entstanden ist. Diesen sodann in Frischhaltefolie einpacken und für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

 

Maultaschen4

 

Zwiebel schälen und in hauchfeine Würfel schneiden. Ebenso mit der Karotte und dem Sellerie verfahren. Eine Pfanne aufsetzen, etwas Olivenöl erhitzen und das Wurzelgemüse kurz darin andünsten.

 

Maultaschen5

 

Das gedünstete Gemüse unter das Hackfleisch geben. Mit Majoran, Petersilie, Salz und Pfeffer würzen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, ein Stück davon abtrennen und mit Hilfe der Nudelmaschine dünne Teigplatten ausrollen. Ein Ei trennen. Das Eigelb in eine kleine Schüssel geben.

 

Maultaschen6

 

Hat die Teigplatte die gewünschte Stärke, die Fleischmischung gleichmäßig darauf verteilen und die Seiten (wie auf dem Bild gezeigt) umklappen. Dann einfach der Länge nach aufrollen und das Ende mit etwas Eigelb (mit einem Pinsel auftragen) verkleben. Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in feine Ringe schneiden.

Die Gemüsebrühe passieren und die Maultaschen für etwa 5 Minuten darin leicht köcheln lassen. Dann können Sie zusammen mit etwas Brühe und Schnittlauch serviert werden. :)

 

Maultaschen7