Eines der schönsten Geschenke welche die bunte Herbstzeit mit sich bringt, ist für uns persönlich die große Auswahl an köstlichen Pilzen! Als Julian vor kurzem ein weite Reise ins enfernte Bayern tat, um langjährige Freunde zu besuchen, kam er mit solch einem kostbaren Geschenk zurück. Eine Tüte voll wunderschöner frischer Steinpilze aus dem bayrischen Wald hatte er mit im Gepäck! Leider nicht selbst gesammelt, aber (fast genauso schön!) erworben auf dem bekannten Viktualienmarkt in München (http://www.viktualienmarkt-muenchen.de/).  An dieser Stelle noch ein herzliches Dankeschön an Sarah und Julia, die sich die Mühe gemacht hatten diese zu besorgen! :)

Während wir dann die Steinpilze voller Vorfreude aus ihrer blauweißen Tracht befreiten, entschlossen wir uns ohne große Überlegungen ein klassisches Risotto zu den in Butter gebratenen Pilzen zu zaubern.

Ein gut zubereitetes Risotto ist unfassbar lecker – egal ob es Solo oder als Begleitung serviert wird. Und mit den richtigen Tipps und Tricks, die ihr an dieser Stelle natürlich von uns bekommt, ist es dazu noch super leicht zuzubereiten! Das Reisgericht lässt sich je nach Belieben auch ganz toll variieren! Heute stellen wir euch die Zubereitung eines klassischen Risottos vor, ihr werdet jedoch mit Sicherheit noch einige Variationen von uns kennen lernen!

Habt ihr ein Lieblings Risotto? Erzählt uns davon!!

Und jetzt:  Viel Spaß beim Kochen!!

 

 

Zutaten für 2 Personen:
  • 300 g Risottoreis
  • 400 g Steinpilze
  • 600 ml Geflügelbrühe (oder Gemüsebrühe, wenn es vegetarisch sein soll)
  • 100 ml Weißwein
  • 50 g Parmesan
  • 1 Zwiebel
  • etwas Petersilie
  • Butter
  • 1 Knoblauchzehe
  • ein Zweig Rosmarin
  • Salz,Pfeffer

 

 

Zubereitung:

Die Pilze vorsichtig mit einem Küchentuch oder einer Pilzbürste vom Schmutz befreien und je nach Belieben in Scheiben oder Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen, in kleine Würfel schneiden und in etwas Butter anschwitzen. Den Risottoreis dazugeben, ebenfalls kurz andünsten und mit Wein ablöschen. Unter ständigem Rühren den Reis etwa 20 Minuten köcheln lassen und dabei immer wieder mit Brühe aufgiessen. Wenn der Reis gar ist, etwas Butter sowie den Parmesan drunter mischen, bis alles schön sämig ist. Mit Salz, Pfeffer und gehackter Petersilie abschmecken.

 

 

Etwas Butter oder Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Die Knoblauchzehe und den Rosmarinzweig in die Pfanne geben und durchschwenken. Die vorgeschnittenen Pilze dazugeben und scharf anbraten.

Alles in einem tiefen Teller anrichten, frischen Pfeffer und etwas Petersilie drüber geben und genießen! ( Wir haben unser Risotto in dem Fall noch mit einem kleinen InandOut-Speckchip dekoriert – das Rezept dazu gibt es bald!!)