Mit 15 bin ich das erste Mal geflogen – zusammen mit meiner Mama in das fantastische London. Neben den blinkenden Kronjuwelen im Tower, einem Sonntag staunend lauschend im Speakers’ Corner Hyde Park oder neben Johnny Depp im Madame Tussauds zu stehen war ein weiteres Highlight das Verspeisen von Fish & Chips – traditionell, in Zeitungspapier gewickelt und vor Fett triefend – aber ich habe es geliebt und man hat mich während dieser Reise kaum mehr überreden können etwas anderes zu essen.

Jahre später habe ich das Gericht dann wieder für mich entdeckt. Den Bierteig durch Tempura ausgetauscht und verschiedene Varianten ausprobiert. Zunächst habe ich ihn meist asiatisch variiert, heute bekommt ihr das Rezept für den Fish pur, mit Sauce Tartar und – damit auch etwas Grünes dabei ist – ein paar gebratene Pimientos. (Das Zeitungspapier habe ich übrigens beibehalten ;) )

Viel Spaß beim ausprobieren!!

 

fish&chips1

 

 

Zutaten (für 4 Personen):
Für den Fisch:
  • 600 g Kabeljau
  • 100 g Kartoffelstärke
  • 20 g Mehl
  • 15 g Backpulver
  • 100 g Mineralwasser
  • eine Prise Salz
  • etwas Pfeffer
  • etwas Zucker
  • ca. 300 ml Öl zum frittieren
  • 300 g Pimientos (Beilage)
Für die Sauce Tartar:

  • eine Zitrone
  • 2 Eigelb
  • 200- 300 ml Öl
  •  1 TL Senf
  • 20 g Kapern
  • ein Glas Sardellen
  • ein paar Essiggurken
  • 1 Bund Schnittlauch
  • Salz, Pfeffer

 

fish&chips2

 

Begonnen wird mit der Zubereitung des Tempurateiges. Dazu Mehl, Kartoffelstärke, Backpulver sowie jeweils eine Prise Salz und Zucker zusammen in eine Schüssel geben. Wasser hinzufügen und alles gut mit dem Schneebesen verrühren, bis ein luftiger Teig entstanden ist. Diesen kurz beiseite stellen.

Den Fisch gut abwaschen, vorsichtig trocken tupfen, portionieren und in den Kühlschrank stellen.

 

fish&chips3

 

Für die Sauce Tartar Essiggurken, Sardellen und Kapern aus dem Glas nehmen und in kleine Würfel (bzw. Stücke) schneiden. Schnittlauch waschen, trocken schütteln und ebenfalls in feine Ringe schneiden. Nun die “Grundmayonaise” herstellen (http://inandouteating.de/basics/mayonnaise-selbstgemacht/) und die vorbereiteten Zutaten dazugeben. Mit etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Pimientos gut abwaschen und trocknen. Eine Pfanne (am besten eine gusseiserne Grillpfanne) aufsetzen und die Pimientos bei starker Hitze von jeder Seite anrösten bis sie Farbe bekommen haben. Danach in eine Schüssel geben, etwas Olivenöl und Salz hinzugeben und gut durchmischen.

 

fish&chips4

 

Nun kann mit dem frittieren des Fisches begonnen werden. Dazu eine weitere Pfanne oder wahlweise einen Topf aufsetzen und das Öl darin richtig heiß werden lassen. Die Fischstücke durch den Teig ziehen, bis sie gänzlich mit diesem bedeckt sind. Dann in die Pfanne geben und von beiden Seiten schön ausbacken, bis sie eine goldgelbe Färbung erlangt haben.

Den Fisch wie gewünscht anrichten, mit etwas Zitronensaft beträufeln, mit Salz und Pfeffer abschmecken und zusammen mit der Sauce Tartar und den Pimientos genießen!

 

fish&chips5