Nach zwei Wochen mit weniger erfreulichen Schicksalsschlägen und allerhand damit verbundenen Schlamassel, bin ich nun endlich wieder mit einem neuen Rezept zurück! Und zwar mit einem, das komplett schnell geht und richtig einfach zuzubereiten ist.  Ich habe es mir wieder aus meinem derzeitigen Lieblingsmagazin “Slowly Veggie – Vegetarisch kochen für die Seele” abgekupfert und bin einmal mehr begeistert. Die Rezepte sind wirklich einfach nach zu kochen und das Ergebnis ist phantastisch!

So macht vegetarisch kochen Spaß – probiert es selbst einmal aus!!!

 

Bulgur1


Zutaten:
Für die Bratlinge:
  • 1 Paprika
  • 1 Zucchini
  • 1 Möhre
  • 1 kleines Stück Knollensellerie
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 100 g Bulgur
  • 1 Ei (verquirlt)
  • 3-4 EL Semmelbrösel
  • 3 EL Mehl
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • etwas Olivenöl
  • Butter zum anbraten
  • 1-2 TL Paprikapulver
  • Salz, Pfeffer
Für den Gurken-Dip:
  • 1/2 Salatgurke
  • 1 Knoblauchzehe
  • 250 g Hüttenkäse
  • etwas Schnittlauch
  • 1 Zitrone
  • Salz, Pfeffer

 

Bulgur2

 

Zunächst das Gemüse gründlich waschen und vorsichtig trocken tupfen. Zwiebel, Sellerie, Möhre und Ingwer schälen und in feine Würfel schneiden. Ebenso mit dem anderen Gemüse verfahren.

Etwas Olivenöl in der Pfanne erhitzen und das Gemüse darin kurz andünsten, bis es gar ist. Dabei mit Salz, Pfeffer und dem Paprika Pulver würzen. Die Gemüsemischung kurz beiseite stellen.

 

Bulgur3

 

Gemüsebrühe kurz aufkochen, den Bulgur hinzufügen  und bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten garen, bis der Bulgur die Brühe vollständig aufgesogen hat. Dabei immer mal wieder umrühren. Wenn der Bulgur fertig gegart ist, kurz ruhen und abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit kann der Gurken-Dip zubereitet werden. Dazu die Gurke und den Schnittlauch gut abwaschen, trocken tupfen und das Kerngehäuse der Gurke mit einem Löffel entfernen. Hüttenkäse in eine Schüssel geben. Gurke entweder in hauchfeine Würfel schneiden oder reiben und dem Hüttenkäse hinzufügen. Knoblauch ebenfalls reiben, Schnittlauch in feine Ringe schneiden und beides zum Hüttenkäse geben. Den Hüttenkäse mit dem Saft einer halben Zitrone, sowie Salt und Pfeffer würzen. Alles gut vermischen und für einen Moment beiseite stellen.

 

Bulgur4

 

Den abgekühlten Bulgur in eine Schüssel geben, verquirltes Ei, Semmelbrösel, Mehl und die Gemüsemischung dazugeben und alles vermischen, bis ein schöner Teig entstanden ist.

Butter in einer Pfanne erhitzen, kleine Teigmengen abzweigen, zu Küchlein formen und von jeder Seite anbraten, bis sie goldbraun sind.

Auf einem Teller anrichten und zusammen mit dem erfrischenden Gurken-Dip genießen :)

 

Bulgur5