Mit den Gedanken noch in Südfrankreich nehme ich dennoch (endlich) freudig wahr, dass sich zwischenzeitlich bei uns auch der ein oder andere Sonnenstrahl seinen Weg durch die dicke, graue Wolkenwand bahnt und uns mit wohliger Wärme erfüllt. Sollte es dieses Jahr vielleicht doch noch so etwas wie einen Sommer geben?! Ich hoffe es doch sehr!! Denn heute habe ich was wirklich leckres für richtig heiße Tage oder eben als Seelentröster für trübe Tage..bestückt mit sehnsüchtigen Träumereien von türkisblauen Meer und ewig langen Sandstränden…..hach!

Im Gepäck: Ein Kokosnuss – Eis – begleitet von süßen Purple Curry Macarons auf einem fruchtigen Mango – Spiegel. Und mit etwas Glück wird vielleicht ein kleiner Traum wahr und ich kann selbst einmal im weißen Sand, Kokosnussmilch schlürfend dem Rauschen des Meeres zuhören und die Seele baumeln lassen. Mit diesem Gericht nehme ich an einem super schönen Gewinnspiel “Kokos uns weg!” der bezaubernden Jeanny von Zucker, Zimt und Liebe teil.

Ich bin aufgeregt :) Drückt mir die Daumen!

Herzlichst

Eure Judith

 

Cocos1

Zutaten:

Für das Kokosnuss - Eis (Für etwa 4 Personen):
  • 100 g Zucker
  • Milch und Fleisch von einer Kokosnuss
  • 100 ml Wasser
  • 50 ml KoKosmilch aus der Dose

Für den Mangospiegel:
  • 1 Mango
  • 3 g Agar Agar (Bindemittel)
  • etwas Zucker

Für die Kokoscreme:
  • 100 ml Sahne
  • etwas Fleisch von einer Kokosnuss
  • 20 g Koriander
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Prise Salz

Für die Purple Curry Macarons (ca. 25 Stück):
  • 2 Eiweiß
  • 30 g Kristallzucker
  • 140 g Mandelmehl (alternativ: sehr fein gemahlene Mandeln)
  • 100 g Puderzucker
  • 1 TL Purple Curry Pulver (von Ingo Holland)

 

Cocos2

 

Zubereitung:

 

Kokosnuss-Eis:

Begonnen wird mit der Zubereitung des Kokosnuss Eis. Dazu zunächst die Kokosnuss öffnen (entweder mit einem Hammer oder etwas ähnlichem). Darauf achten, dass die Milch der Kokosnuss gleich aufgefangen wird. Fleisch von der Schale lösen.

Wasser und Zucker zusammen in einem Topf erwärmen, bis eine Art Zuckerwasser entstanden ist (Leuterzucker). Die Kokosmilch dazugeben und gut verrühren. Einen Teil des Fleisches der Kokosnuss kurz durchmixen und hinzufügen (Den Rest für die Macaron-Füllung aufbewahren). Alles nochmals gut vermengen, einfrieren und später mithilfe eines Pacojets  zu cremigen Eis verarbeiten (Alternativ: gemixte Zutaten in eine Eismaschine geben :) )

 

Mango-Spiegel:

Mango halbieren, entkernen und das Fleisch von der Schale lösen. Die Mango in einen Mixer geben und mixen. Anschließend passieren (Anmerkung: Zur Erzeugung eines feinen Mangosaftes, ohne grobe Fruchtstücke). Mango zusammen mit  Agar Agar kurz aufkochen lassen und anschließend kalt stellen. Kurz vorm servieren nochmals durchmixen, ggf. mit etwas Zucker abschmecken und in eine Spritzflasche füllen um anschließend präziser arbeiten zu können.

 

Cocos3

 

Purple Curry Macarons mit Kokos Creme Füllung:

Zur Herstellung der Macarons: http://inandouteating.de/allgemein/dessert/macarons/

Für die Kokos Creme das restliche Fleisch der Nuss mixen, Zucker und Koriander dazugeben und alles gut vermengen. Sahne in eine Schüssel geben und steif schlagen. Die Kokosmasse unter die Sahne heben und die Macarons mit der Creme befüllen.

 

Endfoto3_mit logo